Verregnete Sonntage

Verregnete Sonntage können so angenehm sein, wenn man einfach mal faul sein darf. Was gibt es Entspannenderes! Nur schade, dass es bald wieder Montag ist …

Sonntage können so angenehm sein: kein Zwang, unbedingt nach draußen gehen zu müssen, sofern keine Termine anstehen, und eine echte Begründung, einfach mal faul sein zu dürfen! Lange frühstücken, dabei eine Platte auflegen, die man schon lange nicht mehr gehört hat, etwas Zeitung lesen, sich danach eventuell nochmals hinlegen, mit Buch oder ohne, oder sich an den Rechner setzen und Dinge erledigen, die unter der Woche keine Zeit finden.

Besonders angenehm können Sonntage sein, wenn es sich noch um verregnete Sonntage handelt. Kein Gewissen redet einem ein, dass wir doch unbedingt mal nach draußen müssten. Stattdessen hin und wieder aus dem Fenster schauen: Hauptsächlich Paare, die ihren üblichen Sonntagnachmittags-Spaziergang machen, sind unterwegs – schon mal daran gedacht, den ganzen Tag zusammen im Bett zu verbringen, oder sind diese Zeiten schon vorbei? Man ist ausnahmsweise froh, dass man nicht dazugehört, genauso nicht zu den Paaren mit Kindern, die sich zwischen Mittagessen und Nachmittagskaffee oder gleich dem Abendessen die Füße vertreten, nur manchmal Einzelpersonen, wobei die meisten nicht unbedingt freiwillig unterwegs sein dürften. Ganz selten Leute, denen man ansieht, dass sie gerne spazieren, egal, ob es regnet oder nicht.

Es ist herrlich ruhig im Haus und wenn ich das Fenster kippe, wirkt das Rauschen des Regens zusätzlich beruhigend. Später eine Dusche oder ein Bad, sofern eines vorhanden ist, und weiter geht es mit dem Faulenzen oder den produktiven Tätigkeiten wie ein solch sinnloses Blog zu schreiben. Am Abend dann einen Wein oder ein Bier zu einem Hörspiel im Radio oder einem Film.

Schade nur und seltsam, dass solche Tage meist viel zu früh wieder zu Ende gehen, bevor es erneut Montag ist, an dem es dann garantiert nicht regnet …

Veröffentlicht unter Verschiedenes Verschlagwortet mit ,,,, permalink

Über Ronald

Kein Selbstdarsteller, aber auf Stellensuche, daher: Schriftsetzer, Korrektor/Lektor, Weiterbildungen zum Mediengestalter/Desktop-Publisher und zum Online-Redakteur. 11 Semester Germanistik, viele Jahre Erfahrung als Schauspieler und als Sprecher sowie als Perkussionist brasilianischer Musik und als Fußball-Torwart. Mehr? Seite „Zum Autor“!

Kommentare

Verregnete Sonntage — 3 Kommentare

  1. Warum nennst Du Deinen Blog sinnlos, es gibt immerhin Leute die das lesen und kommentieren… 😉

    Alles Schöne vergeht scheinbar schneller, weil man eben nicht die Minuten und Stunden zählt bis es vorbei ist. Es ist alles eine Bewusstseinsfrage.

Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!