Verliebt, verlobt, verheiratet

Wie sich die (Qualität von) Sexualität mit dem Status der Beziehung ändern kann

Frau in Regenmantel (Microsoft Clip Art)

Verführerisch? Frau in Regenmantel (Microsoft Clip Art)

Drei Frauen, eine Verlobte, eine Verheiratete und eine Geliebte, chatten über ihre Beziehungen und beschließen, ihre Männer zum Staunen zu bringen. In dieser Nacht wollen alle drei SM-mäßige Ledermieder, Stöckelschuhe und eine Maske über den Augen tragen.

Lesen? Auf Titel klicken!

Zeitverschiebung

Ein Fall von Zeitverschiebung oder gar der Überwindung des Raum-Zeit-Kontinuums? Jedenfalls fand der Autor heute folgende seltsame Benachrichtigung in seinem Briefkasten vor: Ihr Schornsteinfeger war hier Ich war am Fr. 28.09. um 9.00 Uhr hier zur [der Punkt zum freien Ausfüllen war unleserlich] Leider waren Sie zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend. Ich komme wieder am Fr. 28.09. zw. 7.30 und … Lesen? Auf Titel klicken!

Favorite Was tun?

Baustelle

Über Sinn und Wandel menschlicher Arbeit

Dein Leben war Arbeit.

(Grabsteininschrift auf einem Berliner Friedhof, gezeigt in der Ausstellung)

Wenn das Leben köstlich gewesen, so ist es Mühe und Arbeit gewesen.

(Grabsteininschrift nach Psalm 90.10, gefunden bei Volker Hamp)

Man hat Arbeit oder man hat keine. Was tun: Eine Ausstellung im Frankfurter Senckenberg-Naturmuseum zeigte, dass sich unsere Arbeitswelt in den letzten Jahren rasant verändert hat und dass diese Veränderungen noch längst nicht abgeschlossen sind. Das bedeutet auch, dass wir unser Verständnis von Arbeit überdenken müssen. Lesen? Auf Titel klicken!

Zitat

140 Zeichen (16)

Ja und Nein Sie hatte nur einmal in ihrem Leben Ja gesagt: in der Kirche. Seitdem sagt sie nur noch Nein. (Heute in einem Gespräch aufgeschnappt.) Yes and No She had said Yes only once in her life: in church. Since then, she only says No. (Picked up in a conversation today.)

Melderecht

Meine Daten sind keine Ware!

Meldeämter sollen nach unserer Bundesregierung künftig unsere Adressen an Datenhändler verkaufen dürfen, ohne dass wir das verhindern können (was, nebenbei bemerkt, angeblich nur so entschieden werden konnte, weil viele Abgeordnete auch der Opposition es vorzogen, sich lieber das Europameisterschafts-Fußballspiel Deutschland gegen Italien anzuschauen als an der Parlamentssitzung teilzunehmen, und die Anwesenden diese Regelung in 57 Sekunden durchwinkten, weil sie sich noch das Fußballspiel ansehen wollten). Doch noch kann und muss der Bundesrat diese Regelung stoppen! Zur Aktion zum Melderecht: Lesen? Auf Titel klicken!