Kommentare

Jobs — 5 Kommentare

  1. Glücklich schätzen kann sich, wer heute noch seiner Berufung nachgehen kann und wer nicht seinen Arbeitsplatz verliert, weil er dann nämlich zum JOBcenter gehen muss. Was kann man da anderes erwarten als einen Job…? Man nimmt Jobs an oder man geht hopps, jedenfalls früher oder später, vor allem wenn einem – Demographie hin oder her – der Verlust in späten Berufsjahren trifft.
    Die Begriffsänderungen mögen mit der „Internationalisierung“ der gesamten Wirtschaft und dem verenglischen der deutschen Sprache zu tun haben.
    Zum Thema u.a. Beruf (Job) bei EXIKA / Berufe und Jobs – http://www.abeiten-jobs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.