StartseitePolitik und GesellschaftWahlbeteiligung: Armut wählt nicht

Kommentare

Wahlbeteiligung: Armut wählt nicht — 2 Kommentare

  1. Na, ist denn der Kapitalismus nicht ein Segen für die Menschheit? Wird es uns allen denn nicht besser gehen, wenn erst mal satanische Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP, und wie sie alle heißen, durch sind? Ja, sollen die Superreichen denn keine Steuervorteile genießen? Und außerdem: wer Arbeit sucht, findet auch welche. Mit 4,30 Euro pro Tag kann man sich gut ernähren und satt werden. Es muss ja nicht immer Kaviar und Hummer sein.

    Also, ich meinte: für das gemeine Volk. Da reichen doch Brot und Spiele.

  2. Pingback: Wahl zur Nationalversammlung 1919: Wie hätten Sie gewählt? – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.