Was Sie schon immer (nicht) wissen wollten (11)

Meistersterne: Warum Bayern München keinen neuen erhält

Stern mit Zahl 5

Nein, den fünften Meisterstern bekommen die Bayern nicht! (Microsoft Clip Art)

Seit dem letzten Sonntag ist der FC Bayern München zum 25. Mal deutscher Fußballmeister. Und erneut vorzeitig. Einen neuen Meisterstern wird der Verein dennoch nicht erhalten! Warum das so ist und wie Meistersterne in Deutschland, im Ausland und bei Europa- und Weltmeisterschaften vergeben werden, wird hier erklärt. Und von Ausnahmen im Frauenfußball berichtet.

Kein neuer Meisterstern für die Bayern

Der Fußballverein FC Bayern München ist seit letztem Sonntag, dem 26. April, zum 25. Mal deutscher Meister, und dies erneut vor Ablauf der Bundesligasaison: Er kann bis zum Ende der Spielzeit nicht mehr eingeholt werden. Einen zusätzlichen, nämlich den fünften Meisterstern auf ihrem Trikot, werden die Münchener dafür aber nicht erhalten und 25 Meistersterne gehen gar nicht. Warum eigentlich?

DFL und DFB: Meistersterne in Deutschland

Der Grund dafür ist etwas kompliziert. Hierzulande existieren zwei verschiedene Systematiken, nach denen Meistersterne vergeben werden. Eine Regelung wurde von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zur Saison 2004/05 eingeführt und gilt nur für diejenigen Vereine, die sich derzeit in den Bundesligen befinden. Eine zweite Regelung wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zur Saison 2005/06 eingeführt. Diese Regelung wird von der DFL allerdings abgelehnt und gilt daher nur für Vereine außerhalb des direkten Einflussbereichs der DFL, also für Vereine, die sich derzeit in der 3. Liga oder darunter befinden.

Unter die DFL-Regelung fallen nur Meistertitel, die in der Fußball-Bundesliga seit deren Einführung 1963 errungen wurden. Die Vergabe der Meistersterne ist klar geregelt, wenngleich willkürlich festgelegt, da die deutsche Bundesliga in ihrer Geschichte neben einer dominierenden Mannschaft, dem FC Bayern München, mehrere Vereine mit einer vergleichsweise geringen Anzahl an Meistertiteln aufweist. Diese Regelung sieht vor, dass ab drei Meisterschaften (bislang der Hamburger SV, Werder Bremen und der VfB Stuttgart) ein Meisterstern vergeben wird, ab fünf (bislang Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund) zwei Sterne, ab zehn drei Sterne und ab zwanzig Meistertiteln vier Sterne, wobei diese vier die Obergrenze für die Meistersterne sind. Sollte diese Regel nicht gekippt werden, wird also kein Stern auf den Trikots des Rekordmeisters hinzukommen — ein kleiner Trost vielleicht für diejenigen, denen jede Meisterschaft der Bayern eine zu viel ist!

Meistersterne in anderen europäischen Fußballligen

In der Mehrheit der europäischen Fußballligen, beispielsweise in den Verbänden in Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Schottland, Serbien und Ungarn, wird die Regelung deutlich einfacher gehandhabt: Dort gibt es für zehn Meisterschaften einen Stern, für 20 zwei, für 30 drei usw. Die Verbände aus England, Kroatien, Spanien und Tschechien verzichten hingegen ganz auf die Vergabe von Meistersternen. Und in Brasilien übrigens gibt es keine einheitliche Regelung, sodass jeder Fußballverein eigene Regeln einführen darf.

Kontinentale und Weltmeisterschaften

Für kontinentale Meisterschaften werden, mit Ausnahme Afrikas, keine Meistersterne verliehen, also auch nicht für die Gewinner der Europameisterschaft. Bei den Fußball-Weltmeisterschaften ist die Vergabe der Meistersterne ebenso einfach wie bei der Regelung für nationale Meisterschaften außerhalb Deutschlands: Jeder Fußballweltmeister erhält für jede errungene Weltmeisterschaft einen Stern, wobei die deutsche Nationalmannschaft die Sterne erst seit der Qualifikation für die Europameisterschaft 1996 auf den Trikots trägt, die brasilianische dagegen ist schon seit der Weltmeisterschaft 1974 mit drei Sternen auf dem Trikot zu sehen.

Ausnahmen im Frauenfußball

Interessant dürften die Ausnahmen im Frauenfußball sein, nach denen es bei einigen Landesverbänden, deren Nationalmannschaften der Frauen noch keinen Weltmeistertitel gewinnen konnten, diese auf ihren Trikots die Weltmeistersterne der Männer tragen, wie etwa bei denen in Brasilien, Frankreich oder Italien. Auch die deutsche Frauen-Nationalmannschaft trug bis zu ihrem ersten Titelgewinn 2003 die bis dahin drei Sterne der Männer und erst ab dem zweiten von 2007 ihre eigenen zwei Meistersterne!

Verweise zum Thema

Meisterstern in der Wikipedia.
Siehe hier beispielsweise auch „EM-Qualifikation bei RTL“, „Endspiele“ und „Fahnen“.

Veröffentlicht unter Sport und Spiele Verschlagwortet mit ,, permalink

Über Ronald

Kein Selbstdarsteller, aber auf Stellensuche, daher: Schriftsetzer, Korrektor/Lektor, Weiterbildungen zum Mediengestalter/Desktop-Publisher und zum Online-Redakteur. 11 Semester Germanistik, viele Jahre Erfahrung als Schauspieler und als Sprecher sowie als Perkussionist brasilianischer Musik und als Fußball-Torwart. Mehr? Seite „Zum Autor“!

Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!