StartseiteBloggenSchlechte Deutschkenntnisse

Kommentare

Schlechte Deutschkenntnisse — 15 Kommentare

  1. Pingback: Sprache ist faschistisch! – Ronalds Notizen

  2. Pingback: Eine Frau twittert – Ronalds Notizen

  3. Pingback: Große Wörter oder Worte machen? – Setzfehler

  4. Pingback: Volksfahrräder! – Ronalds Notizen

  5. Pingback: gans gut gemachtz. – Ronalds Notizen

  6. Pingback: Offener Brief an die AfD-Anhänger – Ronalds Notizen

  7. Tja, es ist schon bemerkenswert, dass in den linken Kreisen doch eher Intellektuelle vorherrschen, die der inländischen, also deutschen Sprache denn auch durchaus mächtig sind. Bei den Rechtspopulisten findet man deutlich mehr geistige Tiefflieger vor. Allerdings muss man der ehemaligen Vorsitzenden der AfD Sachsen, Frauke Petry, erhebliche rhetorische Fähigkeiten und auch eine gehörige Portion Intelligenz zusprechen. Ich fand immer solche Gesprächsrunden interessant, wo sie und die gute Sahra Wagenknecht mit- und gegeneinander diskutierten. Wobei mir Sahra freilich wesentlich lieber ist.

    • Nun, „rhetorische Fähigkeiten und auch eine gehörige Portion Intelligenz“ schützen nicht davor, (schrift)sprachlichen Mist abzusondern, und um solchen geht es hier. Beispiel aus meinem Zivildienst: Als ein vorgesetzter Arzt und Abteilungsleiter mitbekommen hatte, dass ich während meines Studiums schon nebenbei als Korrektor beschäftigt war, fragte er mich, ob ich, wenn es mal nichts zu tun gäbe, ein Manuskript seines Buchs zu einer bestimmten Erbkrankheit überlesen könne. Selbst einem hoch intelligenten und immerhin studiertem Mediziner unterliefen schriftsprachliche Fehler, die unglaublich waren! Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun! Und ob die Petry auch in dieser Hinsicht fehlerfrei schreibt, kann ich nicht beurteilen – ebenso wenig übrigens, ob das bei Frau Wagenknecht der Fall ist.

      Richtig ist allerdings das geistige Tieffliegertum der Rechten und Faschisten, über das sich schon die Geschwister Scholl mokierten; siehe „Ungeistig“. Es ist schon auffällig, wie häufig Rechtspopulisten Sozialisten oder Kommunisten wie beispielsweise Orwell („1984“) oder Brecht für ihre krude Stimmungsmache herbeizitieren! Oder wie die neue Rechte Schlagwörter und Aktionsformen der 68er-Studentenbewegung und der APO übernehmen. Die sogenannte „Identitäre Bewegung“ ist ein rechter/rechtsextremer Abklatsch der Studentenproteste von damals! Das hindert sie alle natürlich nicht daran, die 68er als Ursache allen „links-grün versifften“ Übels zu sehen.

      Es sind eben alle irgendwie Banausen!

  8. Pingback: Wer den Schaden hat … – Setzfehler

  9. Natürlich können auch hochintelligente Menschen schlecht in Rechtschreibung und Grammatik sein. Für ein Zeichen von Intellekt und Intelligenz oder des Fehlens dieser Eigenschaften halte ich jedoch die Art und Weise, wie sich jemand artikuliert. Und die Art der Aussagen bzw. des sprachlichen Ausdrucks in den von dir zitierten Beispielen, gepaart mit der NIchtanwendung jeglicher Rechtschreibregeln, zeigt mir doch einen anscheinend nicht so ganz gebildeten intellektuellen Horizont an. So etwas mag in linken Kreisen auch alles vorkommen, im Regelfall finde ich aber doch eher tiefgründiges Denken und Argumentieren vor.

    Der Unterschied ist doch: Frau Wagenknecht hinterfragt die Gründe und Ursachen der Flüchtlingsströme. Politiker/innen der AfD tun das nicht, soweit ich bisher erkennen konnte.
    Statt dessen macht die AfD glauben, sie könne für komplexe Probleme einfache Lösungen liefern. Oder, schlimmer noch, es gäbe gar keine komplexen Hintergründe und Ursachen bestimmter Probleme.

  10. Pingback: Özil und Gündoğan aus der Nationalmannschaft? – Ronalds Notizen

  11. Pingback: Die Partioten von PEGIDA – Ronalds Notizen

  12. Pingback: An „Heta“: Ihr Kommentar auf PI-News – Ronalds Notizen

  13. Pingback: Hass und Hetze im Internet – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.