Ein Film wurde wahr

„Der Marsch“ endlich wieder im Fernsehen!

Bereits 1990 wurde der Fernsehfilm „Der Marsch“ über einen Marsch von Flüchtlingen nach Europa zum ersten Mal gezeigt. Danach verschwand er mehr oder weniger. Nun endlich wird er erneut ausgestrahlt!

Tausende von wegen ökologischer und ökonomischer Katastrophen hungernden Afrikanern brechen zu einem Marsch nach Europa auf. Sie erreichen das Mittelmeer und setzen nach Europa über. „Wir glauben, wenn ihr uns vor euch seht, werdet ihr uns nicht sterben lassen. Deswegen kommen wir nach Europa. Wenn ihr uns nicht helft, dann können wir nichts mehr tun, wir werden sterben, und ihr werdet zusehen, wie wir sterben“, sagt ihr Anführer. Sie treffen auf schwer bewaffnete Soldaten. Währenddessen berät eine Kommission der damaligen Europäischen Gemeinschaft (EG) über eine Lösung des „Flüchtlingsproblems“. Der Satz: „Wir können nicht die ganze Welt retten“, fällt, eine hoch gerüstete „Europa-Sicherheitsbrigade“ wird mobilgemacht. Der Marsch hat inzwischen auch noch einen afroamerikanischen US-Präsidentschaftskandidaten angezogen, der die Not der Flüchtlinge schamlos für seine Wahlkampfzwecke ausnutzt.

Dies zeigte bereits 1990 „The March“, ein Fernsehfilm der British Broadcasting Corporation (BBC). Unter der Regie von David Wheatley und nach dem Drehbuch des Schriftstellers und Drehbuchautors William Nicholson entstand eine düstere Zukunftsvision, die inzwischen von der Wirklichkeit eingeholt wurde. Am 20. Mai 1990 zeigte auch die ARD den Spielfilm unter dem deutschen Titel „Der Marsch“, worauf in einer anschließenden Live-Diskussion den Programmmachern vorgeworfen wurde, zu pessimistisch zu sein („Der Marsch“ bei Filme im Ersten). Dass er später wahr werden sollte, ahnte wohl noch niemand. „Wir sind noch nicht bereit für euch“, dieser Satz wird während des Films nicht umsonst mehrmals ausgesprochen. Danach verschwand der „Der Marsch“ bis auf mehrere YouTube-Versionen mehr oder weniger (hier beispielsweise eine Version im BBC-Original mit deutscher Untertitelung: „Der Marsch“).

Nun, (nicht nur) heute, 25 Jahre danach, wissen wir, dass „Der Marsch“ keineswegs so pessimistisch war. Und dass es endlich Zeit wurde, diesen Film erneut auszustrahlen! Das Erste wiederholt ihn Donnerstagnacht vom 24. auf den 25. September 2015 um 0.20 Uhr, wobei allerdings die Frage gestattet sein muss, warum auf einen solch späten Sendetermin zurückgegriffen wurde, zumal es nach derzeitigem Stand keine erneute Wiederholung und wahrscheinlich auch keine Möglichkeit geben wird, ihn in der Mediathek zu sehen. [Nachtrag von 22.44 Uhr: Das Erste bietet den Film am 24. bereits ab 20.00 Uhr in der Mediathek an und behält ihn dort bis zum 1. Oktober 2015 vor!]

(Siehe hier zum Thema beispielsweise auch „Einfache Fahrt“ oder „Kaffee aus Togo“!)


Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!