StartseitePolitik und GesellschaftWahlen als Intelligenztest

Kommentare

Wahlen als Intelligenztest — 5 Kommentare

  1. Pingback: Soziales Klima immer eisiger – Ronalds Notizen

  2. Ist der Stimmzettel klein und man kann ein Kreuz machen, ach, dann hat man zu wenig Wahlmöglichkeiten und ist der Zettel groß und man kann mehrere Kreuze machen – ach, es ist aber auch ein Kreuz mit den Kreuzen, …
    Und dann kreuzen die auf, die kein Kreuz machen und sagen, dass Ihnen Politiker, Andersdenkende, Anderslebende, Andersaussehende, Anderssprechende, Andersgläubige bloß nicht den Weg kreuzen sollen, weil sonst… und monieren, dass sie keine Stimme im Staat haben. Stimmt, sie hatten nur einen Zettel, mit dem sie nicht umgehen konnten.
    😀

    • Letzteres stimmt, denn gerade die sogenannten Protestwähler, also die, die die AfD gewählt hatten, haben Stimmen verschenkt, weil sie in Frankfurt und Hessen nicht kumulierten und panaschierten! Womit wir wieder bei der Intelligenz der Wählerschaft, in diesem Fall der der AfD, wären …

  3. Pingback: 10 wichtige Tipps für AfD-Wähler – Ronalds Notizen

  4. Pingback: Wahl zur Nationalversammlung 1919: Wie hätten Sie gewählt? – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.