Was deine Arme halten, wenn deine Arme mich halten

liegen, bei dir

von Ernst Jandl

ich liege bei dir. deine arme
halten mich. deine arme
halten mehr als ich bin.

deine arme halten, was ich bin
wenn ich bei dir liege und
deine arme mich halten.

(aus Ernst Jandl: dingfest, Neuwied 1973, und in Klaus Siblewski, Herausgeber: Ernst Jandl. Poetische Werke, Band 8, Neuwied 1997; siehe hier beispielsweise auch „Das Intime“, ein Zitat von Adorno!)


Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!