Für den Erhalt der Schreibschrift

Auch wenn wir heute meist kaum mehr mit der Hand schreiben, so ist das Erlernen des Schreibens mit der Hand doch wichtig für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Es gibt Tendenzen, die bisherige Schreibschrift im Unterricht durch eine Grundschrift zu ersetzen. Eine Petition richtet sich dagegen.

Hånd som skriver. - Fo30141603290075

(Riksarkivet/ foto.digitalarkivet.no/ Wikimedia Commons)

Schreiben zu können ist wichtig! Nein, hier ist nicht das Schreiben mittels einer Tastatur gemeint, sondern Handschrift. Sie ist Teil der eigenen Persönlichkeit. In den Kultusministerien gibt es Bestrebungen, im Schreibunterricht der Grundschule die Schreibschrift abzuschaffen und durch eine sogenannte Grundschrift zu ersetzen, die eine Art Druckschrift mit Häkchen ist. Sie kennen diese in den 1990er-Jahren eingeführte Druckschrift, die gefordert wird, wenn Sie ein Formular ausfüllen müssen.

Schülerinnen und Schüler sollen nun mit der Grundschrift als Ausgangsschrift lernen, die einzelnen Buchstaben zu verbinden, um so ihre eigene Handschrift zu entwickeln. Dies gestaltet sich jedoch schwierig, wie in den Beispielen unter „Wie sollen Kinder schreiben lernen?“ zu sehen ist. Zudem ist beim Schreiben in der Druckschrift kein hohes Tempo möglich, was Ihnen, wenn Sie längere Texte in ihr verfassen müssen, bekannt sein dürfte. Eine Schreibschrift, in der die Buchstaben verbunden werden können, ermöglicht eine höhere Schreibgeschwindigkeit.

Ob diese Grundschrift für die Bildung einer eigenen Handschrift tatsächlich erfolgreich sein kann, wurde bislang nirgends wissenschaftlich untersucht. Und doch: An einigen Grundschulen in Nordrhein-Westfalen (NRW) und in anderen Bundesländern wird die Grundschrift bereits eingeführt. Die Petition „Für den Erhalt des Schreibschriftunterrichts an allen Grundschulen“ richtet sich an den neuen Kultusminister in NRW. Unterschreiben Sie, wenn Ihnen der Erhalt der bisherigen Schreibschrift im Schreibunterricht wichtig ist!

Weitere Informationen:
Handschrift – Schreibschrift
WELT: „Schreiben lernen oder schreiben lernen?“ vom 15. Februar 2015

Siehe auch:
Ronalds Notizen: „Graphologisches Gutachten

Veröffentlicht unter Verschiedenes Verschlagwortet mit ,, permalink

Über Ronald

Kein Selbstdarsteller, aber auf Stellensuche, daher: Schriftsetzer, Korrektor/Lektor, Weiterbildungen zum Mediengestalter/Desktop-Publisher und zum Online-Redakteur. 11 Semester Germanistik, viele Jahre Erfahrung als Schauspieler und als Sprecher sowie als Perkussionist brasilianischer Musik und als Fußball-Torwart. Mehr? Seite „Zum Autor“!

Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!