Ein Blog verändert sich

Typografie und Layout: die Themes von Ronalds Notizen von Anfang bis heute

Im Januar 2009 begann der Autor und Betreiber mit diesem Weblog. Seither hat sich das Aussehen mehrmals verändert. Einige Bildschirm-Schnappschüsse aus unterschiedlichen Epochen, allesamt aus dem Internet Archive:

Bildschirmschnappschuss

Bildschirmschnappschuss Ronalds Notizen vom 14. September 2011

Diese Version nutzt WordPress Classic, ein Theme, dass zu den ersten durch WordPress mitgelieferten Layouts gehörte. Einfach, wunderschön – aber heutzutage nicht mehr zu gebrauchen und zudem mit einigen Bugs ausgestattet. Die style.css bestand aus gerade einmal 314 Zeilen; heutige Themes benötigen mehr als 4000! Das ebenfalls aus dieser Zeit stammende Default, vor allem auch als Kubrick bekannt und bis heute in Gebrauch, wurde zwar auch getestet, aber für die persönlichen Zwecke als untauglich eingestuft.

Bildschirmschnappschuss

Bildschirmschnappschuss Ronalds Notizen vom 19. Februar 2013

Mit weniger Bugs und einfach anpassbar, aber ohne Möglichkeiten zur Erweiterung, war dieses Theme hier aber trotzdem lange in Verwendung (Bild rechts; alle Bilder zum Vergrößern anklicken!).

Bildschirmschnappschuss Ronalds Notizen vom 28. März 2013

Eine der ersten Versionen dieses Themes, das bis ins Detail extrem anpass- und erweiterbar und bis heute in Gebrauch ist, zeigt das Bild links.

Weitere Layouts waren zwar für eine mehr oder weniger kurze zeit in Verwendung, leider existieren hiervon keine Archivbilder mehr. Und eine weitere Veränderung ist zwar ins Auge gefasst, diese scheiterte jedoch aus ähnlichen Gründen, die schon im Beitrag „Huch, wohin sind die ganzen Inhalte?“ angesprochen wurden.

Eine schöne bebilderte Übersicht über die Geschichte der von WordPress mitgelieferten Layouts findet sich übrigens im Blog von Elegant Themes: „From Kubrick to Twenty Sixteen: A History of WordPress Default Themes“.

Veröffentlicht unter Bloggen,Computer und Internet Verschlagwortet mit permalink

Über Ronald

Kein Selbstdarsteller, aber auf Stellensuche, daher: Schriftsetzer, Korrektor/Lektor, Weiterbildungen zum Mediengestalter/Desktop-Publisher und zum Online-Redakteur. 11 Semester Germanistik, viele Jahre Erfahrung als Schauspieler und als Sprecher sowie als Perkussionist brasilianischer Musik und als Fußball-Torwart. Mehr? Seite „Zum Autor“!


Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!