EMBOLADA – Escola de Samba Hofheim

Ein Auftritt in der Frankfurter „Batschkapp“

Der Autor spielte viele, viele Jahre bei EMBOLADA, der Sambaschule (Escola de Samba) Hofheim. Anlässlich eines neu eingestellten Films eines Auftritts der Gruppe hier einige Informationen über sie – und natürlich der Videofilm des Auftritts!

Geschichtliches zu EMBOLADA

EMBOLADA-LogoDie Gruppe EMBOLADA bestand seit 1986 unter der Leitung von Detlef Biedermann. Waren in den Anfangsjahren reine brasilianische Trommel- und Perkussionsstücke (Samba, Samba-Reggae, Baião, Maracatu) das Merkmal der Gruppe, erweiterten später Sänger und Bläser, noch später auch E-Piano und -Gitarre die Gruppe EMBOLADA, sodass Songs von Olodum und anderen Stars der brasilianischen Musik ins Programm übernommen werden konnten und sie damit Vorreiter für andere Sambagruppen wurde, die sich bis dahin auf reine Samba-Trommelstücke beschränkten.

Einige Auftrittshöhepunkte der Gruppe

Hervorgegangen aus der Musikschule Hofheim, hatte die Escola de Samba Erfahrung bei Auftritten in ganz Deutschland gesammelt. Hierbei sind besonders die regelmäßigen Auftritte auf dem Internationalen Samba-Festival in Coburg (1998 vom Publikum aus 60 teilnehmenden zusammen mit zwei anderen Gruppen zum Publikumsliebling gewählt), beim Samba-Syndrom in Berlin 1996, bei Sound of Frankfurt 1998 und 2000, wo EMBOLADA jeweils nachts die Zuhörer vor der Weltmusikbühne ins Sambafieber trommelte, und 1998 bei Folklore im Garten in Wiesbaden zu erwähnen. Nachts fanden auch die grandiosen Auftritte beim Kölner „Jeisterzoch“ (Geisterzug, der alternative Karnevalsumzug) mit einer Bühnenshow auf dem Heumarkt 2001, beim Abschlussfest des Geisterzugs 2004 und in der Dreifach-Turnhalle in Coburg während eines Samba-Festivals statt, als der Bühnenmanager signalisierte, dass die Sambaschule spielen kann, so lange sie will.

trommelgruppe

EMBOLLADA beim Hessentag in Idstein 2002 (Autor unbekannt)

Höhepunkte waren auch die Auftritte 1999 auf dem 1. Frankfurter Samba-Festival „Come Together“, 2000 beim Museumsuferfest in Frankfurt, 2002 während der Fußball-Weltmeisterschaft zur Eröffnung des Opernplatzfestes in Frankfurt und seit 2002 die regelmäßigen Auftritte beim Frankfurt-Marathon (hier auch 2004 bis 2007 in der Festhalle). Weitere Auftritte gab es etwa beim Hessentag 2002 in Idstein und 2005 in Weilburg, beim Radrennen „Rund um den Henningerturm“ (seit 2003), beim Samba-Festival Bad Wildungen 2001, beim 2. Rheingauer Samba-Festival in Rüdesheim 2001 und auf dem Schlossgrabenfest Darmstadt 2003.

Aus der Gruppe gingen übrigens auch zwei inzwischen bekannte Schlagzeuger hervor: Volker Schmidt, am Anfang des Films mit einem Solo auf der Snare-Drum, und Jens Biehl, kurz danach mit einem Solo der Basstrommel surdo zu hören.

Zwei CDs aufgenommen

Während dieser sehr fruchtbaren Zeit entstanden zwei CDs: „Volume One“, aufgenommen von Januar bis März 1997, und „Jubileu“, aufgenommen im April und Mai 2002 zum 15-jährigen Bestehen der Gruppe, womit EMBOLADA schon damals eine der ersten und eine der am längsten durchgängig bestehenden Sambagruppen Deutschlands war. Auffällig auch, dass in den ersten Jahren viele Kinder und Jugendliche an Proben und Auftritten beteiligt waren, wie im Film unten schön zu sehen ist!

Der Auftritt in der „Batschkapp“

1997 erhielt EMBOLADA eine Anfrage für einen Auftritt in der (alten) Frankfurter „Batschkapp“ in der Maybachstraße, einem auch damals schon bundesweit bekannten Musiklokal. Diese „Thanks Party“, eine Dankeschön-Feier für in der Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtlich Tätige, fand am 7. Dezember 1997 ebendort statt.

Hier das Video dazu, wobei anzumerken ist, dass zumindest die Zugabe leider nicht ausgenommen wurde:


 

Weitere Verweise

In memoriam

Detlef Biedermann, Gründer, Leiter und Arrangeur von EMBOLADA, * 3. Oktober 1954, † 7. September 2016

Veröffentlicht unter Kunst und Kultur Verschlagwortet mit ,,,, permalink

Über Ronald

Kein Selbstdarsteller, aber auf Stellensuche, daher: Schriftsetzer, Korrektor/Lektor, Weiterbildungen zum Mediengestalter/Desktop-Publisher und zum Online-Redakteur. 11 Semester Germanistik, viele Jahre Erfahrung als Schauspieler und als Sprecher sowie als Perkussionist brasilianischer Musik und als Fußball-Torwart. Mehr? Seite „Zum Autor“!


Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!