StartseiteLeben und ArbeitenZwangsverrentung von Arbeitslosen: nein danke!

Kommentare

Zwangsverrentung von Arbeitslosen: nein danke! — 3 Kommentare

  1. Pingback: Arbeitslose häufig psychisch krank – Ronalds Notizen

  2. Hallo!
    Habe Ihre Homepage gefunden, als ich auf der Suche nach Hilfe war.
    Meine Sachbearbeiterin hat mich aufgefordert, einen Gesundheitsfragebogen auszufüllen, um zu prüfen, ob ich noch arbeitsfähig bin.
    wie kann ich dagegen angehen? habe einfach kein Interesse, an einer ggf. frühverrentung.
    Bin 1957 geboren, und beziehe seit 2009 ALG II.

    Besten Dank!

    MFG
    Hoffmann

    • Hallo, Frau Hoffmann,

      ja, das scheint eine der vielen Methoden zu sein, mit denen die Jobcenter jemanden zur Frühverrentung treiben wollen. Von einem Gesuchheitsfragebogen habe ich allerdings noch nie etwas gehört. Von wem wurde der denn ausgestellt? Darauf müsste eine Formularnummer vermerkt sein. Jedes Formular hat schließlich eine eigene Nummer; suchen Sie mal danach im Internet.

      Aber allein durch einen Fragebogen den Zustand der Gesundheit zu erfragen, ist schon sehr merkwürdig, denn er kann eine ärztliche Diagnose nicht ersetzen. Ich denke also, wenn Sie sich als gesund darstellen, ist dieser Versuch bald von Tisch.

      Mit besten Wünschen
      Ronald M. Filkas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.