StartseiteVerschiedenesSchmetterlinge und Stubenfliegen

Kommentare

Schmetterlinge und Stubenfliegen — 4 Kommentare

  1. Ich hatte sogar mehfach Erfahrungen mit verschiedenen Arten von Vögeln in der Wohnung und Hausflur gemacht. Auch Sie sind hartnäckig, lassen sich aber nicht auf ein Stück Papier setzen und geraten stattdessen schnell in Panik, so dass man sie noch schlechter „entfernen“ kann. Dabei muss man aufpassen, dass sie beim Fliegen, nirgendwo gegenstoßen und dabei etwas kaputt machen.

    Am mysteriösesten war allerdings eine Erlebnis in meiner alten Wohnung direkt unter dem Dach. Beim Öffnen der Dachluke fielen mir drei tote Vögel entgegen. Das war schon sehr makaber.

    • Zu meiner Kindheit wollten wir mit unserer Mutter einmal spazieren gehen. Da es Sommer war, hatte meine Mutter die Fenster des Schlafzimmers offen gelassen; wir wohnten im zweiten oder dritten Stock. Als wir zurückgekommen sind, befand sich ein Schwarm Stadttauben im Zimmer. Das war nicht so toll, weil sie natürlich überall ihren Dreck hinterlassen und auch schwer nach draußen zu befördern sind.

      Übrigens, das habe ich gerade noch im Beitrag ergänzt, ist einmal eine Fledermaus durch meine Wohnung geflogen! Ich stand nachts bei wegen des Durchzugs geöffneten Fenstern rauchend vor dem zur Straße, als ein kleines schwarzes Ding über meinem Kopf hinwegschwirrte und ins Zimmer flog. Sie musste zielsicher wieder zum Küchenfenster hinausgeflogen sein, denn als ich später nachsah, befand sie sich nicht mehr in der Wohnung. Eine Abkürzung zum Garten!

      Es gibt also auch in Städten Fledermäuse, was mir später ein Bekannter aus der Straße bestätigt hatte. Auch er hatte schon welche gesichtet, und nach Anbruch der Dämmerung oder nachts, wenn keine Vögel mehr fliegen, kann man einzelne davon sogar sehen, wenn man eine Weile gegen den Himmel sieht. Im Übrigen kann man sie von Vögeln durch den unruhigen, flatternden Flug unterscheiden.

  2. Oh ja, es gibt sogar sehr viele Stadtfledermäuse, bei uns im Nordend fast in jedem Hinterhof, größere Exemplare in den Parks und auf dem Lohrberg. Sausen ab Dämmerung meist im Kreis. Im Urlaub hatten wir mal eine Fledermaus, die solche Kreise minutenlang in unserem Wohnzimmer zog. Ich stand mit einer Decke wie ein Dompteur in der Mitte und versuchte, die Flugrichtung sanft fensterwärts zu modifizieren – zur großen Belustigung meiner Familie. Großartig ist, dass die Fledermaus auch drinnen jedes Hindernis sicher umkurvt.

    • Offensichtlich auch ein Bewohner des Frankfurter Nordends, und dann noch so schnell kommentiert! Danke, dafür!

      „Fensterwärts modifizieren“ (fein ausgedrückt) musste ich „meine“ Fledermaus nicht: Das Zimmer und die Küche mit den jeweils geöffneten Fenstern liegen auf einer geraden Flugbahn; der relativ kleine Durchgang stellte überhaupt kein Hindernis für sie dar, ebenso wenig wie das nur mit einem Flügel geöffnete Küchenfenster bei geschlossenem Oberlicht.

      PS: Als Nordend-Bewohner könnte dich „Mein Stadtteil: das Frankfurter Nordend“ interessieren. Und: Bei Antwort bitte erst auf Antworten-Schaltfläche klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.