Favorite Offener Brief an die AfD-Anhänger

Die AfD ist gewählt und zieht in den Bundestag ein. Schon vorher aber wurden die Kommentare ihrer Anhänger und Wähler in den Medien immer übler und hetzender – und immer mehr. Deren Verfasser: Menschen, die selbst nichts auf die Beine bringen, aber an allem herummäkeln. Besonders gegen Flüchtlinge. Aus Neid! Es reicht damit, deswegen: Ein offener Brief an die AfD-Anhänger muss verfasst werden!
Lesen? Auf Titel klicken!

Link

Die AfD: nach rechts grenzenlos offen!

Eine gestern veröffentlichte Recherche des Medienunternehmens BuzzFeed zeigt: Die AfD ist nach rechts grenzenlos offen! Dutzende von Belegen beweisen, dass Rechtsextremismus in der AfD einen Platz hat. „BuzzFeed News hat für diese Recherche alle 16 Landeslisten der AfD sowie alle 299 Wahlkreise geprüft. Vier Reporter haben für alle Bundestagskandidaten der AfD sämtliche Äußerungen auf deren sozialen Kanälen und Webseiten sowie weitere Äußerungen … Lesen? Auf Titel klicken!

Ein Bombenfund zur rechten Zeit

Was der Fund einer Weltkriegsbombe mit Heute zu tun hat

In Frankfurt am Main werden am morgigen Sonntag wegen eines Bombenfunds fast 70 000 Menschen ihre Wohnung für bis zu 14 Stunden verlassen müssen. Angesichts harscher Kommentare von Betroffenen und sogar von Nicht-Betroffenen macht sich der Autor seine Gedanken. Ein Kommentar.
Lesen? Auf Titel klicken!

Video

Don’t Be a Sucker – Lass dich nicht verführen!

1943 während des Zweiten Weltkriegs veröffentlichte das US-Kriegsministerium diesen Film, um den Rassismus und Faschismus im Land zu bekämpfen. 1947 wurde er neu herausgebracht. Am Beispiel von Nazi-Deutschland zeigt „Don’t Be a Sucker“ den Aufstieg von Faschismus und dessen Mechanismen wie das Säen von Vorurteilen, Intoleranz, Hass und Ausgrenzung, die nicht nur Deutschland ins Verderben führten. Der Inhalt ist so aktuell wie vor mehr als 60 Jahren, nicht nur in den USA, wo er nach den rassistischen Vorfällen in Charlottesville, Virginia, eine erneute riesige Verbreitung erfuhr, weshalb er auch hier eingebettet werden soll: Don’t Be a Sucker, zu übersetzten etwa mit „Lass dich nicht verführen, veräppeln, verar…“ oder „Sei kein Trottel”.
Lesen? Auf Titel klicken!

Gegen die Angstmacherei

Das Wörterbuch des besorgten Bürgers

„Wir sind das Volk“, schallt es nicht nur auf den Straßen, sondern auch in Kommentaren. Eine schreiende Minderheit begehrt auf und versucht, eine Deutungshoheit zu erlangen. Angst und Angstmacherei haben Konjunktur, auch und gerade in der politischen Diskussion. Hier wird mit falschen Behauptungen manipuliert, oft ohne dass wir es bemerken. Das Wörterbuch des besorgten Bürgers will Abhilfe schaffen.
Lesen? Auf Titel klicken!

Von angeblichen Vergewaltigungen bis zu Beinahe-Atomschlägen

Über die (Aus)wirkungen von Fake-News und was der Begriff bedeutet

Angebliche Vergewaltigungen, ein Kinderpornoring, der nicht existiert, bis hin zum Beinahe-Atomkrieg: alles Fake-News. Dieses Schlagwort sorgt zurzeit für Gesprächsstoff. Nicht nur Donald Trump hat sein Lieblingswort gefunden. Und hierzulande werden für die kommende Bundestagswahl massenweise Falschmeldungen befürchtet, die deren Ausgang beeinflussen könnten. Dabei handelt es sich meist um Lügen. Nennen wir sie auch so! Lesen? Auf Titel klicken!

Radfahrer, Hunde und die deutsche Republik

Wie man eine Nachricht auslegen kann

Eine Zeitungsparodie des Kabarettisten und Theaterleiters Kurt Robitschek aus dem Jahr 1929, leicht editiert und der heutigen Rechtschreibung angepasst:

Aus dem Polizeibericht [die originale Meldung; der Betreiber dieser Notizen]

Russ-Telegramm 3986, aufgenommen 15.30 Uhr:

Auf dem Kurfürstendamm an der Ecke Meinekestraße wurde gestern von dem Radfahrer Peter K. ein Hund unbestimmter Rasse angefahren. Nur dem Einschreiten unserer wackeren Schutzpolizei ist die Verhütung eines größeren Unfalls zu verdanken. Polizeipräsident Zörgiebel, Polizeivizepräsident Dr. Weiß und der Kommandeur der Schutzpolizei, Oberst Heimannsberg, weilten an der Unfallstelle.

Daraus machten: Lesen? Auf Titel klicken!

Video

Favorite A Man Against Noise Pollution

In “The Murderer”, a short story by Ray Bradbury from 1953 (!) that he also re-worked for the TV short from 1990, a man starts fighting against noise pollution, and ends up finding himself in psychiatric treatment.

Today, the subject is more relevant than it was when film and story were made. Enjoy: Lesen? Auf Titel klicken!

Favorite Samba, Bossa Nova und mehr

Literatur und andere Medien über die brasilianische Musik

Wer sich für Samba, Bossa Nova und andere brasilianische Musik und ihre Geschichte, die Instrumente und ihre Spielweisen interessiert, liest vielleicht auch gerne. Der Autor gibt Tipps zu empfehlenswerten Büchern und anderen Medien zu diesem Thema. Lesen? Auf Titel klicken!