StartseiteLyrik und ProsaSchimpfen mit Shakespeare    

Kommentare

Schimpfen mit Shakespeare — 7 Kommentare

  1. Hallo,

    habe bei Ham­let die­ses schöne Zitat gefunden:
    Polo­nius: […] Wie geht es mei­nem bes­ten Prin­zen Hamlet?
    Ham­let: Gut, dem Him­mel sei Dank.
    Polo­nius: Kennt ihr mich, gnäd’ger Herr?
    Ham­let: Voll­kom­men. Ihr seid ein Fischhändler.
    Polo­nius: Das nicht, mein Prinz.
    Ham­let: So wollt’ ich, daß ihr ein so ehr­li­cher Mann wär’t.

    Jeman­den zunächst als Fisch­händ­ler zu bezeich­nen, ist schon ein­mal gut, und dann das mit der Ehr­lich­keit nach­zu­schie­ben, ist schon eine Anwen­dung wert!

    • Bes­ten Dank! Hatte diese Stelle inzwi­schen zwar auch gefun­den, kam aber noch nicht dazu, sie in den Bei­trag ein­zu­ar­bei­ten. Das erle­digt sich nun.

  2. Pingback:Der Rest ist Schweigen – Ronalds Notizen

  3. Pingback:Arras, eine geradezu dramatische Schrift – Setzfehler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>