StartseiteBloggenJubiläum: 11 Jahre Ronalds Notizen!    

Kommentare

Jubiläum: 11 Jahre Ronalds Notizen! — 8 Kommentare

  1. Herz­li­chen Glück­wunsch zum elf­jäh­ri­gen Jubiläum!

    Mir geht es übri­gens ganz genauso wie dir. Mein Blog gibt es auch schon eher elf als zehn Jahre, in den Anfän­gen aller­dings noch unter dem ver­wir­ren­den Namen »Im Bett mit Tors­ten«, wo es weni­ger um Kama­su­tra oder so was ging, son­dern eher (in scherz­haf­ter, sati­ri­scher Weise) ums Gam­meln. Der Unter­ti­tel lau­tete: »Lass uns gam­meln, die Welt ist geschäf­tig genug«.

    Ich habe im Laufe der Zeit meh­rere Blog­sys­teme aus­pro­biert, wobei dann auch etli­che alte Bei­träge ver­se­hent­lich ins Daten­nir­wana ein­ge­gan­gen sind. Ich glaube, ich hatte mit Wor­d­Press ange­fan­gen, habe dann zwi­schen­durch auch mal Text­pat­tern und wohl kurze Zeit auch Seren­di­pity benutzt, bei­des eben­falls sehr schöne Blog­sys­teme, aber schließ­lich kam ich doch wie­der zu Wor­d­Press zurück, weil ich damit am bes­ten klar kam und es am bes­ten an meine Bedürf­nisse anpas­sen konnte. Inzwi­schen bin ich zu Clas­sicPress gewech­selt, das ist ein Wor­d­Press-Clone, der aber nicht die­sen schreck­li­chen Guten­berg-Edi­tor ver­wen­det, son­dern den guten alten, gewohn­ten TinyMCE.

    • Auch dir danke für die Glückwünsche!

      „Im Bett mit Tors­ten“ ist gut, auch der Unter­ti­tel; muss ich mir merken! 🙂

      Ich war fast vom Anfang an bei Wor­d­Press, außer in der aller­ers­ten Zeit, als ich eine von mei­nem Web­hos­ter betreu­tes, auf einer ver­ein­fach­ten Ver­sion von Wor­d­Press basie­ren­des Blog-Sys­tem nutzte. Ich hatte ver­schie­dene The­mes aus­pro­biert, wobei ich dann lange bei dem hän­gen geblie­ben bin, das noch die wenigs­ten Bugs hatte; siehe auch „Ein Blog ver­än­dert sich“. Inzwi­schen denke ich aller­dings auch mal wie­der über einen grund­sätz­li­chen Typo­gra­fie- und Lay­out-Wech­sel nach.

  2. Dein Schreib­ma­schi­nen-Lay­out gefällt mir gut. Nur das Kopf­bild sieht »kris­se­lig« aus bzw. hat so einen »Trepp­chen­ef­fekt«, da soll­test du viel­leicht ein Bild mit höhe­rer Auf­lö­sung oder weni­ger stark kom­pri­mier­ter JPG-Qua­li­tät wäh­len. Ach nee, ist ja PNG, sehe ich gerade. Hm. ist das hoch­ska­liert worden?

    Und wenn ich mir die Kri­tik erlau­ben darf: Ich als alter Sack finde die Schrift zu klein. Sie wirkt sehr dünn und aus­ge­wa­schen. Eine Schrift­größe von 13 Pixeln ist für mich immer zu klein, die stan­dard­mä­ßi­gen 16 Pixel dür­fen es ruhig sein.

    Die Über­schrif­ten wie­derum sind so fett, dass die Buch­sta­ben, ins­be­son­dere das kleine e, zu einer schwar­zen Masse ver­schwim­men. Viel­leicht gibt es kei­nen fet­ten Schrift­schnitt (Bold/​Black), sodass die Buch­sta­ben soft­ware­mä­ßig gefet­tet wer­den, oder aber es sind CSS-Anga­ben wie font-smoot­hing oder ähn­lich schuld.

    Ja, mmh, das sollte jetzt alles keine Mecke­rei sein, es ist nur meine Sicht der Dinge als – ähem – Medi­en­ge­stal­ter. Und ja, ich weiß: in der Sack­mühle gibt es auch Lay­out-Feh­ler, je nach Dis­play des Anwen­ders oder der Anwen­de­rin, also Sei­ten­be­su­che­rin. Hab nur nie Zeit, das alles mal zu korrigieren.

    • Mög­li­cher­weise liegt der „Trepp­chen­ef­fekt“ daran, dass das Bild vom Theme als Logo ein­ge­baut wurde. Hat den Vor­teil, dass es nun, im Gegen­satz zu einem Hea­der-Bild, ganz oben auf den Sei­ten steht, aber den Nach­teil, dass es dadurch wohl unscharf gewor­den ist. Muss mir irgend­wann noch mal die Ori­gi­nal­da­tei und die kom­pri­mierte Ver­sion angu­cken, aber mich stört die Unschärfe nicht; es ist schließ­lich nur so etwas wie ein Sym­bol­bild und das hier keine Web­site eines Foto­gra­fen! Außer­dem will ich keine zu lan­gen Lade­zei­ten für die Bil­der, gerade dann nicht, ẃenn es sich eben nur ein Sym­bol­bild handelt.

      Die Schrift­größe für den Text sind tat­säch­lich 16 Pixel, was der Default-Ein­stel­lung ent­spricht! Ledig­lich die für die Sei­ten­leiste und die Anga­ben unter den Ein­trä­gen habe ich ver­klei­nert, weil sie nicht so wich­tig sind. Ich kann sie sehr gut lesen. Ich hatte ges­tern ein ande­res Theme in einer Vor­schau aus­pro­biert, das aus­schließ­lich auf ver­schie­de­nen wähl­ba­ren Mono­s­pace-Schrif­ten beruht (hier habe ich sie unter meh­re­ren Mög­lich­kei­ten gewählt): Dort war der Text sogar noch kleiner!

      Der Schrift­schnitt für die Über­schrif­ten ist fett, sogar sehr fett: Es han­delt sich näm­lich um die Arial Black! Font-smoot­hing bie­tet das Theme nicht; das sind eher Ein­stel­lun­gen, die du bei dei­nem Betriebs­sys­tem für den Moni­tor machst. Und wenn du mal den Brow­ser-Zoom unter „Ansicht“ benutzt, wirst du sehen, dass das kleine e umso sau­be­rer wird, je mehr du ver­grö­ßerst. Des­we­gen jetzt aber einen grö­ße­ren Schrift­grad zu neh­men, hieße, dass die Über­schrif­ten alles zerschlagen.

      Freut mich aber, dass dir das Schreib­ma­schi­nen-Lay­out gefällt! Viel­leicht finde ich irgend­wann mal ein lizenz­freies Bild einer Tas­ta­tur, das schär­fer ist. Aller­dings bitte ich auch darum, von wei­te­ren Kom­men­ta­ren zu Typo­gra­fie und Lay­out abzu­se­hen. Dafür gibt es hier pas­sen­dere Bei­träge, von denen einer sogar im Bei­trag genannt wurde. Hier geht es um 11 Jahre Ronalds Notizen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>