Ronalds NotizenEssen und trinkenAchtung, Schweinestau!

Kommentare

Achtung, Schweinestau! — 3 Kommentare

  1. Der Fleischkonsum bei uns in Deutschland soll wohl rückläufig sein, und man sieht an den vegetarischen und veganen Alternativen in den Regalen der Supermärkte und Discounter, dass da was dran sein muss – blöderweise steigt aber der Konsum in anderen Ländern wie z. B. China umso mehr. Weltweit wird also immer mehr Fleisch gegessen, was für die Umwelt nicht gerade gut ist und selbstredend ein unglaubliches, unermessliches Tierleid verursacht.

    Wenn die deutschen Riesenmastbetriebe und Megaschlachthöfe jetzt mal Umsatzeinbußen haben, so ist das etwas, das mir am allerwenigsten Leid tut. Aber wahrscheinlich schreien die bald nach staatlichen Hilfen. Und gerade „Schweine“unternehmen werden ja von unseren Ministerien am allerliebsten gefördert und subventioniert.

  2. Ja, die Selbstverpflichtungen – das sind ja nur vage und oft leere Versprechungen, wie man in der Vergangenheit immer wieder feststellen konnte, aber eben ganz und gar keine Verpflichtungen, leider – die nämlich könnten nur staatlich installiert werden. Doch bei dem gewaltigen Einfluss der Lobbyisten ist das ja so eine Sache mit der staatlichen Kontrolle der Auswüchse der Wirtschaft. Um Himmels Willen, die Wirtschaft darf doch nicht gegängelt werden! Wunderbare Welt des Neoliberalismus, sag ich da nur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>