StartseiteComputer und InternetLiebe Thunderbird-Entwickler,    

Kommentare

Liebe Thunderbird-Entwickler, — 4 Kommentare

  1. Lei­der wer­den ja oft genug noch nicht mal die eng­li­schen typo­gra­fi­schen Anfüh­rungs­zei­chen ver­wen­det. Ein HTML-Text­edi­tor wan­delt, anders als ein Text­ver­ar­bei­tungs­pro­gramm, die Stri­ch­lein, die man per [Umschalt]+[2] ein­tippt, lei­der nicht in typo­gra­fi­sche Anfüh­rungs­zei­chen um, son­dern es kom­men gerade Stri­che dabei her­aus, näm­lich Zoll­zei­chen „“ statt „“ oder “”. Sehr trau­rig, so was.

    Aber über Thun­der­bird kann ich, von die­sem Manko abge­se­hen, nichts Schlech­tes sagen.

      • Diese dop­pel­ten Zäpf­chen, wie ich sie nenne, sind noch nicht ein­mal Zollzeichen!

        In Thun­der­bird kann man sich mit der Ein­gabe der Tas­ten­kom­bi­na­tion Alt und gleich­zei­tig auf dem Zif­fern­block 0132 für die anfüh­ren­den und Alt plus 0147 für die schlie­ßen­den Zitat­zei­chen hel­fen, für die ein­fa­chen, die für ein Zitat inner­halb eines Zitats benö­tigt wer­den, Alt plus 0130 für das erste und Alt plus 0145 für das schlie­ßende. Lei­der funk­tio­niert das in Ein­ga­be­fel­dern von Brow­sern nicht, und oft bringt auch der ent­spre­chende HTML-Code nichts, was aber hier nicht der Fall ist. Sonst hilft nur die Zei­chen­ta­belle: kopie­ren und ein­fü­gen, wenn man es kor­rekt haben will, was aber in Brow­sern oft ebenso wenig funktioniert.

        Aber über so etwas muss man sich bei der oben im Arti­kel erwähn­ten Kon­kur­renz eben keine Gedan­ken machen, vor­aus­ge­setzt, dass die rich­ti­gen Vor­ein­stel­lun­gen im Pro­gramm getrof­fen wor­den sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>