MÄNNER SCHLUSS VERKAUF

MÄNNER
SCHLUSS
VERKAUF

prangt es groß auf der Titelseite und im Inneren eines Prospekts des Männerbekleidungshauses Anson’s. Sollten hier tatsächlich …?

Auch wenn wir uns denken können, dass es sich hierbei nur um einen Schlussverkauf für Männerbekleidung handelt, also um einen Männerbekleidungsschlussverkauf und nicht um einen Männerschlussverkauf oder gar -ausverkauf (nebenbei bemerkt: welch schöne Eigenschaft der deutschen Sprache, Komposita, also Wortzusammensetzungen bilden zu können!), so ist dieser Aufmacher doch fast so schön gewählt wie bei „Würfel Zucker“.

Trotzdem: Was haben sich die Werber, die vermutlich dahinterstecken, nur dabei gedacht, oder ist diese Idee tatsächlich nur der Wortlänge und der Typografie geschuldet?


Kommentare

MÄNNER SCHLUSS VERKAUF — 2 Kommentare

  1. Na ja, ich habe inzwischen den deutlichen Eindruck, dass Rechtschreibung, gediegene Sprache und gesunder Menschenverstand in der Werbebranche nur noch lästige Fremdkörper sind, die man am besten ganz schnell loswird.

    • Man glaubt es nicht: In Stellenanzeigen von Werbeagenturen nach „Kreativen“ werden oft gute deutsche Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse verlangt, manchmal suchen sie sogar Korrektoren!

Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!