StartseiteEssen und trinkenSilvester allein    

Kommentare

Silvester allein — 9 Kommentare

  1. Pingback:Vomitas verbum – Ronalds Notizen

  2. Och, was soll denn an eynem Ypsylon yn dem Wort Syl­ves­ter so falsch oder häss­lich seyn? – Und ych byn übry­gens auch jemand, der zu Syl­ves­ter mal ganz gern alleyn yst und dem gan­zen Tru­bel Lebe­wohl sagen tut.

  3. Bis zum hal­ben Abend in Gesell­schaft des erwach­se­nen Soh­nes, der dann in – glaube ich – net­ter Gesell­schaft von Freun­den fei­erte. Selbst dann mit dem Film „Man­dela“ über den Jah­res­wech­sel 2014/​15 mit klei­nen Pau­sen, die bei einer DVD ja mög­lich sind, den letz­ten Tag des Jah­res mit wenig Wein dazu been­det und das neue Jahr vom Film und Frei­heits­ge­dan­ken beseelt begon­nen und rich­tig schön lange ausgeschlafen. 🙂

  4. Pingback:Proaktiv — Setzfehler

  5. Pingback:Silvester, das Datum – Ronalds Notizen

  6. Pingback:Welches Jahr haben wir eigentlich? – Ronalds Notizen

  7. Pingback:Ein gutes neues Jahr oder gutes Neues Jahr? – Setzfehler

  8. Pingback:Kalsarikänni: sich betrinken wie ein Finne – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>