Die AfD: wirre Anfragen und Mitteilungen

Alles, was die AfD über ARD und ZDF, über angebliche Vergewaltigungen und über Dildos wissen will

Zur Identitätspolitik der AfD gehört, dass sie die liberale Gesellschaft bewusst verwirrt. Die Gesellschaft soll nicht wissen, woran sie bei der AfD wirklich ist. Die Gesellschaft soll aber auch nicht wissen, woran sie selbst ist.

schrieb Christian Thomas bereits am 5. Februar 2016 in seinem Artikel in der Frankfurter Rundschau.

Für Verwirrung, aber auch für interessante Einblicke in die Politik dieser Partei sorgen sie derzeit selbst, und zwar mit verschiedenen parlamentarischen Anfragen und Pressemitteilungen. Lesen? Auf Titel klicken!

Favorite Globaler Mindestlohn für alle!

Über eine Milliarde Menschen auf der Welt verdienen weniger als einen Dollar pro Stunde! Der Mindestlohn in Bangladesh z. B. liegt aktuell bei ca. 30 Cent. Ein globaler Mindestlohn von einem Euro pro Stunde könnte die weltweite Armut praktisch über Nacht abschaffen. Unterzeichnen Sie diese Petition! Lesen? Auf Titel klicken!

Favorite Die Rüpel sind immer die anderen!

Die Rüpelrepublik: Werden wir immer rücksichtsloser?

Jeder wohnt in einem eigenen Universum, in dem er von morgens bis abends recht hat.

(aus Juli Zeh: Unterleuten, München 2016)

Es gibt kaum einen Lebensbereich, in dem es kein rechthaberisches und aggressives Verhalten gibt. Rüpel, Drängler, Pöbler: Werden wir immer rücksichtsloser oder sind wir es nicht schon längst? In Katastrophenfällen zeigen Menschen ungeahnte Solidarität. Brauchen wir erst eine Katastrophe, um zu mehr Hilfsbereitschaft zu gelangen? Lesen? Auf Titel klicken!

„Keine besondere Intensität des Angriffs“

Staatsanwaltschaft Leipzig stellt Ermittlungen gegen AfD-Ortsgruppe Eilenburg ein

Über die Rechtslastigkeit der Alternative für Deutschland (AfD) ist bereits viel geschrieben worden. Ein Ortsverein scheint sich hier besonders hervorzuheben: die AfD-Ortsgruppe Eilenburg. Auf deren Facebook-Profil wurden bereits Inhalte blockiert. Nun wurde ein Ermittlungsverfahren gegen diese Ortsgruppe eingestellt. Lesen Sie mehr! Lesen? Auf Titel klicken!

Jobcenter – eine zutiefst verachtenswerte Institution

Heizkosten, die nicht erstattet werden, Stellen, in denen man nie tätig war, Zahlungseingänge, die nie erfolgten, Leistungseinstellung wegen einer Arbeitsaufnahme, die es gar nicht gibt, dazu Zwangsverrentung: Die Erkenntnis reift, dass Jobcenter eine zutiefst verachtenswerte Institution sind! Lesen? Auf Titel klicken!

Was Sie schon immer (nicht) wissen wollten (19)

Völkisch: über dessen Herkunft und Bedeutung

Es gibt Wörter, bei deren Gebrauch man sich vergreifen kann, weil sie unangemessen oder im jeweiligen Zusammenhang schlicht falsch sind. In loser Folge werden hier solche Wörter unter die Lupe genommen. Heute widmen wir uns dem Begriff „völkisch“. Lesen? Auf Titel klicken!

Link

Welcher Arbeitstyp sind Sie?

Verkehrszeichen BaustelleAuf Arbeiten 4.0, der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, findet sich die Befragung „Wertewelten Arbeiten 4.0 – Welcher Arbeitstyp sind Sie?“ Hier werden Fragen zur Zukunft von Arbeit gestellt, aber auch darüber, wie Sie glauben, dass sie in der Vergangenheit gewesen war, um Aufschluss darüber zu geben, welcher Arbeitstyp Sie sind. Die Ergebnisse können sofort eingesehen werden: Auf einer Art Karte wird verortet, wo in der Arbeitswelt Sie stehen.

(Siehe zum Thema Arbeit hier beispielsweise auch „Was tun?“)

Favorite Die Herzen sollen gestimmt sein froh!

oder Weihnachten im August

Dürre, nichts als Dürre!

Jedlička wandte sich von seinem Fenster ab, von dem aus er auf die Grünflächen vor seinem Haus schaute. Seit Wochen hatte es nicht mehr geregnet. Der Rasen war braun geworden, die Blätter begannen, vor Trockenheit von den Bäumen abzufallen. Sein Blick fiel auf den Wandkalender. Den 13., zeigte er an. August. Aber das konnte nicht sein! Mit raschen Schritten ging er auf den Kalender zu. Heute ist Weihnachten, entrüstete er sich. Er begann, alle Blätter abzureißen, bis er im Dezember angelangt war. Genauer: am vierundzwanzigsten. Heiligabend. So stimmt es! Lesen? Auf Titel klicken!