Ronalds NotizenLeben und arbeitenDie frühere Haschwiese in Frankfurt am Main

Kommentare

Die frühere Haschwiese in Frankfurt am Main — 3 Kommentare

  1. Schöner Text. Einiges, wovon Du hier berichtest, war mir schon von einem Deiner Kommentare bekannt. Dennoch finde ich es wichtig, dass Du über diese vergangene Epoche einen eigenen Artikel geschrieben hast.
    Mich würde auch Deine Zeit als Zivilangestellter bei der USAREUR interessieren (kleine, unverbindliche Anregung für einen Artikel). Du sprichst von vielen unterschiedlichen Menschen, die dort gearbeitet haben. Woher kamen sie und was für ein Schmelztiegel war das?
    Denn das ist auch eine Epoche, die die heute bis 30-jährigen gar nicht mehr kennen.

    • Danke! Ja, deine Antwort auf meinen Kommentar bei dir hat mich nicht nur dazu angeregt, diesen Beitrag zu verfassen, sondern auch eine neue eigene Kategorie für meine persönlichen Erinnerungen anzulegen. Viele alte Beiträge hier eigneten sich schon dafür, so etwa der über das „Mentz”, weitere werden noch hinzukommen. Und z. B. tatsächlich irgendwann einer über das USAREUR Support Center! „Schmelztiegel“ ist übrigens ein sehr gutes Wort dafür, werde ich mir merken.

      Danke auch für diese Anregungen und den Kommentar!

  2. Pingback:Das USAREUR Support Center in Frankfurt-Rödelheim – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>