(Keine) Fake News: neue Wörter im Duden

Das Standardwerk rückt nach rechts – oder?

Man soll nicht sagen, dass der Duden nicht mit der Zeit geht: Die neue Auflage enthält rund 5000 neue Wörter! Darunter befindet sich auch – natürlich! – Fake News. Das musste ja so kommen!

Man soll nicht sagen, dass der Duden nicht mit der Zeit geht! Die neue, inzwischen die 27., Auflage enthält „rund 5000“ (Zitat aus dem Duden-Onlineshop) neue Wörter. Darunter befindet sich, neben der Flüchtlingskrise und dem Schmähgedicht, auch – natürlich, das musste ja so kommen! – Fake News. Seltsamerweise empfiehlt er hier nicht die eingedeutschte Schreibweise „Fake-News“, sondern eben die des Originals.

Passend dazu gibt es – auch natürlich! – auch „postfaktisch“, die Lügenpresse, die Hasskriminalität, den oder die Volksverräter und die Willkommenskultur. Die Wutbürgerin kam neu hinzu, nachdem das männliche Äquivalent schon vorhanden war. Gleichberechtigung in der lautstarken und oft ungefragten Meinungsäußerung muss sein, wo kämen wir sonst hin?

Merken Sie etwas?

Richtig: Wie es scheint, ist die neueste Auflage des Dudens nach rechts gerückt. Ganz so, wie es unsere Zeiten auch in Wirklichkeit zu sein scheinen!

Tüddelkram (übrigens auch so ein Wort, das neu in den Duden gelangte)? Mitnichten! Aber nur so scheinen, das sage ich Ihnen! Denn immerhin wurden merkwürdigerweise auch die eigentlich unübersetzbaren dänischen Wörter „Hygge“ („Gemütlichkeit, Heimeligkeit als Lebensprinzip“, Zitat Duden online) und „hyggelig“ aufgenommen. Und schlie0lich kommt auch noch die Jobaussicht hinzu.

Also können mit diesen im letzten Absatz genannten vier neuen Wörtern im Duden die Zeiten so schlecht nicht sein! Also alles nur Angstmacherei des Autors?

Nun, es wird viel Angstmacherei betrieben in diesen Zeiten …

Siehe hier etwa auch

Externe Verweise

Korrektur vom 10. August 2017

Auch wenn es in der Duden-Online-Ausgabe sehr wohl nachschlagbar ist, ist der Volksverräter nicht in die gedruckte Ausgabe übernommen worden! Anscheinend und laut WELT „Das verborgene Drama um das Wort ‚Volksverräter‘“ vom 8. August 2017 entschloss sich die Redaktion, hierbei in letzter Minute einen Rückzieher zu machen.

Angst vor der eigenen Courage? Mit „Dieses heimliche Theaterstück erzählt womöglich mehr vom Deutschland des Jahres 2017, seinen Kämpfen, seinen Ängsten, seinem Hass und seiner Sorge, als ein ganzer Tag Geschwätz auf sämtlichen sozialen Medien“ endet der WELT-Artikel. Tröstlicher (?) kann man kaum ausdrücken!


Kommentare

(Keine) Fake News: neue Wörter im Duden — 1 Kommentar

  1. Pingback: Der Duden: Rückt die neue Ausgabe nach rechts? – Setzfehler

Lob, Kritik, Ergänzung, ...? Kommentieren!