Ronalds NotizenBloggenSchlechte Deutschkenntnisse

Kommentare

Schlechte Deutschkenntnisse — 27 Kommentare

  1. Pingback:Sprache ist faschistisch! – Ronalds Notizen

  2. Pingback:Zum Wandel unserer Begrüßungskultur – Ronalds Notizen

  3. Pingback:Eine Frau twittert – Ronalds Notizen

  4. Pingback:„Keine besondere Intensität des Angriffs“ – Ronalds Notizen

  5. Pingback:Große Wörter oder Worte machen? – Setzfehler

  6. Pingback:Volksfahrräder! – Ronalds Notizen

  7. Pingback:Auf dem rechten Auge blind – Ronalds Notizen

  8. Pingback:gans gut gemachtz. – Ronalds Notizen

  9. Pingback:(Keine) Fake News: neue Wörter im Duden – Ronalds Notizen

  10. Pingback:Offener Brief an die AfD-Anhänger – Ronalds Notizen

  11. Tja, es ist schon bemerkenswert, dass in den linken Kreisen doch eher Intellektuelle vorherrschen, die der inländischen, also deutschen Sprache denn auch durchaus mächtig sind. Bei den Rechtspopulisten findet man deutlich mehr geistige Tiefflieger vor. Allerdings muss man der ehemaligen Vorsitzenden der AfD Sachsen, Frauke Petry, erhebliche rhetorische Fähigkeiten und auch eine gehörige Portion Intelligenz zusprechen. Ich fand immer solche Gesprächsrunden interessant, wo sie und die gute Sahra Wagenknecht mit- und gegeneinander diskutierten. Wobei mir Sahra freilich wesentlich lieber ist.

    • Nun, „rhetorische Fähigkeiten und auch eine gehörige Portion Intelligenz“ schützen nicht davor, (schrift)sprachlichen Mist abzusondern, und um solchen geht es hier. Beispiel aus meinem Zivildienst: Als ein vorgesetzter Arzt und Abteilungsleiter mitbekommen hatte, dass ich während meines Studiums schon nebenbei als Korrektor beschäftigt war, fragte er mich, ob ich, wenn es mal nichts zu tun gäbe, ein Manuskript seines Buchs zu einer bestimmten Erbkrankheit überlesen könne. Selbst einem hoch intelligenten und immerhin studiertem Mediziner unterliefen schriftsprachliche Fehler, die unglaublich waren! Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun! Und ob die Petry auch in dieser Hinsicht fehlerfrei schreibt, kann ich nicht beurteilen – ebenso wenig übrigens, ob das bei Frau Wagenknecht der Fall ist.

      Richtig ist allerdings das geistige Tieffliegertum der Rechten und Faschisten, über das sich schon die Geschwister Scholl mokierten; siehe „Ungeistig“. Es ist schon auffällig, wie häufig Rechtspopulisten Sozialisten oder Kommunisten wie beispielsweise Orwell („1984“) oder Brecht für ihre krude Stimmungsmache herbeizitieren! Oder wie die neue Rechte Schlagwörter und Aktionsformen der 68er-Studentenbewegung und der APO übernehmen. Die sogenannte „Identitäre Bewegung“ ist ein rechter/rechtsextremer Abklatsch der Studentenproteste von damals! Das hindert sie alle natürlich nicht daran, die 68er als Ursache allen „links-grün versifften“ Übels zu sehen.

      Es sind eben alle irgendwie Banausen!

  12. Pingback:Wer den Schaden hat … – Setzfehler

  13. Pingback:Özil und Gündoğan aus der Nationalmannschaft? – Ronalds Notizen

  14. Pingback:Die Partioten von PEGIDA – Ronalds Notizen

  15. Pingback:War die Rechtschreibung früher besser? – Setzfehler

  16. Pingback:An „Heta“: Ihr Kommentar auf PI-News – Ronalds Notizen

  17. Pingback:Hass und Hetze im Internet – Ronalds Notizen

  18. Pingback:Wir Schweinedeutsche – Ronalds Notizen

  19. Pingback:Satiere darf alles – Ronalds Notizen

  20. Pingback:In der Wortwahl vergriffen: DDR 2.0 – Setzfehler

  21. Pingback:In der Wortwahl vergriffen: Vergleiche mit der Nazizeit – Setzfehler

  22. Pingback:Unsäglich: Nazi- und DDR-Vergleiche – Ronalds Notizen

  23. Pingback:Dumme sollen dumm bleiben! – Ronalds Notizen

  24. Pingback:„haubt Sache“ Hass, koste es, was es wolle! – Setzfehler

  25. Pingback:Hose runter! – Ronalds Notizen

  26. Pingback:Schlimm, diese Genterei! – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>