StartseitePolitik und GesellschaftAusländer    

Kommentare

Ausländer — 23 Kommentare

    • Gru­se­lig, in der Tat! Aber in der Ahnungs­lo­sig­keit auch irgend­wie wie­der wit­zig: Zunächst hatte ich den Bei­trag sogar unter der Kate­go­rie „Humor“ ein­ge­stellt, aber da die Aus­sa­gen bit­ter­ernst gemeint sind, aus die­ser wie­der entfernt.

      Und schlecht wer­den kann einem beson­ders, wenn man sich die kom­plet­ten Inter­views anschaut. Ich hatte Teil 1 zunächst nach etwa der Hälfte abge­bro­chen, weil so viel Dumm­heit für einen auf­ge­klär­ten Men­schen nicht zum Aus­hal­ten ist. Dumm nicht nur des­we­gen, weil es genug Infor­ma­tio­nen gibt, die die geäu­ßer­ten Mei­nun­gen wider­le­gen, bei­spiels­weise „Fak­ten­check zur Ein­wan­de­rung — Zah­len gegen Vor­ur­teile“ aus der Süd­deut­schen Zei­tung, son­dern auch, weil es den Teil­neh­mern der PEGIDA-Demons­tra­tio­nen offen­bar nicht bewusst ist, dass einer der größ­ten Arbeit­ge­ber Dres­dens und der größte im indus­tri­el­len Bereich, eine Fabrik für Com­pu­ter-Chips mit (laut Frank­fur­ter Rund­schau vom 10./11. Januar 2015) rund 3700 Mit­ar­bei­tern, einem Inves­tor aus Abu Dhabi gehört.

      Für die Dresd­ner und die Beschäf­tig­ten dort kann man nur hof­fen, dass ihm die islam- und aus­län­der­feind­li­chen Demons­tra­tio­nen nicht zu Ohren und vor Augen kom­men und er keine Kon­se­quen­zen dar­aus zieht, falls doch. Aber eins der vie­len Zei­chen von Dumm­heit ist es bekannt­lich auch, auf dem Ast zu sägen, auf dem man sitzt. So möchte man die­sen vor­geb­li­chen „Ver­tei­di­gern des Abend­lan­des“ am liebs­ten mit einem alten Ver­tre­ter eben­die­ses, näm­lich aus der Kan­tate „Berei­tet die Wege, berei­tet die Bahn!“ (BWZ 132) von Johann Sebas­tian Bach, die er zum 4. Advent kom­po­niert hat, zurufen:

      Wer bist du? Frage dein Gewissen,
      Da wirst du son­der Heuchelei,
      Ob du, o Mensch, falsch oder treu,
      Dein rech­tes Urteil hören müssen.
      Wer bist du? Frage das Gesetze,
      Das wird dir sagen, wer du bist,
      Ein Kind des Zorns in Satans Netze,
      Ein falsch und heuch­le­ri­scher Christ.

      Aber ver­mut­lich gehörte er auch zur „Lügen­presse“ …

  1. Pingback:Das hat nichts mit rechtslastig zu tun | Sackmühle

  2. Pingback:Zum Wandel unserer Begrüßungskultur – Ronalds Notizen

  3. Pingback:Was Sie schon immer (nicht) wissen wollten (19) – Ronalds Notizen

  4. Pingback:„Keine besondere Intensität des Angriffs“ – Ronalds Notizen

  5. Pingback:Volksfahrräder! – Ronalds Notizen

  6. Pingback:Auf dem rechten Auge blind – Ronalds Notizen

  7. Pingback:Gegen die Angstmacherei – Setzfehler

  8. Pingback:Gegen die Angstmacherei – Ronalds Notizen

  9. Pingback:10 wichtige Tipps für AfD-Wähler – Ronalds Notizen

  10. Pingback:Weihnachtsabend – Ronalds Notizen

  11. Pingback:Özil und Gündoğan aus der Nationalmannschaft? – Ronalds Notizen

  12. Pingback:An die Türkenfresser – Ronalds Notizen

  13. Pingback:Der gesunde Volkskörper – Ronalds Notizen

  14. Pingback:Wie viele Flüchtlinge gibt es in Deutschland? – Ronalds Notizen

  15. Pingback:An „Heta“: Ihr Kommentar auf PI-News – Ronalds Notizen

  16. Pingback:Erklärung 2018 – Ronalds Notizen

  17. Pingback:„Einfach in die Wüste geschickt? Na also, geht doch!“ – Ronalds Notizen

  18. Pingback:„Ein Mord alle zwei, drei Jahre …” – Ronalds Notizen

  19. Pingback:Wir Schweinedeutsche – Ronalds Notizen

  20. Pingback:Lebensformen auf Siliziumbasis – Ronalds Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>